Psychotherapieverfahren

Aktuell gibt es in Deutschland drei anerkannte Psychotherapieverfahren: 

  1. Verhaltenstherapie
  2. Psychoanalytisch begründete Verfahren
  3. Systemische Therapie (nicht zugelassen für die Therapie mit Kindern und Jugendlichen)

Bis zur Einführung der systemischen Therapie im Jahr 2020 bestand ziemlich genau die eine Hälfte der durchgeführten Behandlungen in Deutschland aus Verhaltenstherapien und die andere Hälfte aus psychoanalytisch begründeten Therapien (Multmeier & Tenckhoff, 2014).

 

Die Unterschiede zwischen den Psychotherapieverfahren sind teilweise erheblich. Sie unterscheiden sich im Menschenbild, in den angenommenen Ursachen für eine psychische Erkrankung, in der Gesprächsführung von Therapeut*innen, in den Therapiezielen, in den Methoden zur Reduktion der Erkrankung usw.

 

Deswegen ist es für Patient*innen wichtig, diese Unterschiede zu kennen, sie zu verstehen und danach zu handeln.


Im Bereich Therapie-Wissen findest du Informationen über das von mir angebotene Therapieverfahren, die Verhaltenstherapie.



Informationen zur Systemischen Therapie