Schön, dass Du da bist! Ich bin Kristof Schulze: Psychotherapeut für junge Menschen bis zum Alter von 21 | Ich wohne in Berlin und arbeite in Eisenhüttenstadt | Ich biete dir Diagnostik und eine bestimmte Form der Psychotherapie bei psychischen Erkrankungen.

Ich biete eine bestimmte Form der Psychotherapie an: Die Kognitive Verhaltenstherapie (KVT). In einer KVT geht es darum, Menschen zu befähigen, ihre Probleme selbst in den Griff zu bekommen.

 

Die meisten Menschen haben die Vorstellung von Psychotherapie als "Redekur". So bezeichnete Sigmund Freud sein psychoanalytisches Therapieverfahren. Eine KVT unterscheidet sich jedoch davon deutlich.

 


KVT-Therapeut*innen zeigen Patient*innen, wie sie durch eine konkrete Verhaltensänderung, Symptome und Beschwerden reduzieren können.

 

Deswegen ist es entscheidend, dass Patient*innen und bei Kindern vor allem die Bezugspersonen (Eltern, Lehrer*innen, Erzieher*innen) ein möglichst umfassendes Wissen über die Faktoren haben, welche psychische Erkrankungen verursachen und aufrechterhalten.

 

Die meisten Patient*innen haben zunächst psychoanalytische Vorstellungen von Psychotherapie, so als würde der Therapeut den Patienten bitten, <<alles zu sagen, was ihm durch den Kopf geht>>. In einer KVT dagegen gibt es spezifische Behandlungsprogramme je nach psychischer Problematik. Deswegen strukturiert ein KVT-Therapeut die Termine und verfolgt einen durchdachten, auf wissenschaftlichen Ergebnissen (Evidenz) aufbauenden Plan. Patient*innen sollen vor allem zwischen den Terminen die besprochenen Maßnahmen umsetzen.

 

 

Eine KVT läuft transparent ab: Patient*innen / Bezugspersonen sollen alle Informationen kennen über die Abläufe, und den Sinn und Zweck aller Maßnahmen. Auf meiner Website findest du dazu die wichtigsten Infos.